Schlaflos

Kleine Botschaft an mich selbst, wann immer ich mich angesprochen fühle:

Nicht schlafen können ist schlimm. Einschlafprobleme können die unterschiedlichsten Ursachen haben, bei mir kommt sicher auch das (wie das meiste) vom Kopp … und entzieht sich damit erfolgreich medizinischer Abhilfe.

Ein besonders sinnloser Grund fürs Nichtschlafenkönnen ist die Angst vor dem Nichtschlafenkönnen. Obwohl ich eigentlich den Ehrgeiz habe, selbsterfüllende Prophezeiungen als solche zu erkennen und ihnen damit den bösen Zauber zu nehmen — auf diese hier falle ich immer wieder rein. Sie ist übrigens nicht nur ein besonders sinnloser, sondern auch ein sehr effektiver Grund fürs Nichtschlafenkönnen. Man denkt an den nächsten Tag, der in viel zu wenigen Stunden beginnt, und öffnet damit der Panik das Scheunentor.

Was ich eigentlich sagen will: ich bin heute nacht wachgelegen bis es hell war, bin vielleicht gegen fünf Uhr eingeschlafen, sitze nun am Büroschreibtisch –obendrein ist heute auch noch Montag– und natürlich fühle ich mich schrecklich. Aber erstens tu ich das auch sonst sehr oft, dafür brauche ich nicht mal nicht schlafen können, und zweitens geht es ja doch irgendwie trotzdem. Der Körper kennt das alles schon, und deswegen ist es alles halb so tragisch wie heute nacht noch befürchtet.

Ich hoffe, ich denke an diese meine eigenen Worte, wenn’s mal wieder soweit ist. Der Tag ist eklig, aber ich werde ihn vermutlich überleben.

Advertisements

~ von mainwasser - 27. Juni 2011.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: